Danksagung

Über ein eigenes Turnier wurde schon des öfteren innerhalb der Mannschaft von Hohensee United philosophiert. Dass ein solch wunderbares Turnier am 10. August in Karlshagen gespielt wurde, hätte zu Beginn des Jahres niemand gedacht.

Nach Gesprächen innerhalb der Mannschaft, habe ich Mitte April mit den Planungen begonnen.

Schnell waren die ersten Partner mit im Boot.

Christina Hoba vom Eigenbetrieb der Gemeinde Karlshagen zeigte sich sofort von der Idee begeistert. Aufgrund der Betreuung anderer Sportevents in der Gemeinde konnte sie uns wichtige Tips für die Planung unseres Turniers geben. Ein großes Dankeschön für die Unterstützung und die tolle Zusammenarbeit.

Auch der FSV Karlshagen um Abteilungsleiter Fußball Mike Beuster schloss sich uns an. Herr Beuster hatte bereits selbst Gedanken zu einem Kinderturnier gehabt und so konnten wir unsere Ideen gemeinsam umsetzen. Durch den ortsansässigen Fußballverein hatten wir damit einen Grundstein für unser Turnier gelegt. Die Übernachtung der Mannschaften und die Nutzung der sanitären Anlagen auf dem Gelände waren damit gewährleistet. Auch Tore und anderes Equipment stand uns damit zur Verfügung. Vielen Dank FSV Karlshagen.

Über Herrn Beuster kamen wir auch zu Markus Gaedke, welcher die DropKick Kids in Greifswald leitet und so Kinderturniere in der Region organisiert. Vielen Dank Markus, dass du uns mit Equipment unterstützt hast und die sportliche Leitung des Kids-Cup übernommen hast.

Um effektiver voranzukommen gründeten wir innerhalb unseres Vereins eine AG. Präsident Christian Domann, Olaf Schröder, Jens Kufahl, Enrico Kufahl, Konrad Thiede und ich begannen nun mit gezielter Aufgabenverteilung an der Verwirklichung unseres Traums zu arbeiten. Torsten Abraham übernahm die grafische Umsetzung von Website und Werbematerial.

Grundsteine waren gelegt, aber es war noch viel zu tun.

Ein großes Dankeschön möchte ich den Sponsoren von Hohensee United aussprechen. Da wir bei diesem Turnier in unsere eigene Tasche greifen mussten, wäre eine Durchführung ohne eure Unterstützung nicht möglich gewesen. Dankeschön an die Sparkasse Vorpommern, das Team vom Restaurant Knurrhahn in Trassenheide, Apotheker Nils Köster und Kollegen und Katrin und Dirk Miedke vom Appartementhaus Ostseewelle.

Ein weiteres Dankeschön soll an Oliver Bartschies aus Karlshagen gehen. Er fand unsere Idee spitze und beschloss daraufhin uns finanziell zu unterstützen.

Um unser Turnier attraktiver zu gestalten, beschlossen wir es beim Deutschen Beachsoccer Verband anzumelden, womit sich der Gewinner für die German Masters 2014 qualifiziert.

Da wir noch nicht über eigenes Equipment verfügen, konnten wir glücklicherweise einen günstigen Mietvertrag mit dem SV Natendorf um Matze Plank eingehen.

Die Firma Lossau Transporte Wolgast brachte uns das Material von Natendorf nach Karlshagen. Vielen Dank für den unkomplizierten Transport.

Weitere Unterstützung fanden wir in Sponsoren, welche uns mit Sachspenden unterstützten. So bekamen wir für unser Turnier von der Firma Molten 10 Spielbälle gesponsort. Die Fruchtservice Vertriebs GmbH stellte uns große Mengen an Obst und vom Famila Wolgast bekamen wir ausreichend Wasser. Danke an die Spender, welche uns das Turnier somit angenehmer gestalteten. Kleinere Mengen an Heimwerkermaterial bekamen wir vom Hagebaumarkt in Wolgast gespendet und mit Kabeln und Stromverteiler unterstützte uns die Bäring Elektro GmbH aus Trassenheide.

Ein weiteres Dankeschön soll an den Strandkorbverleih Kargoll gehen. Für die Zuschauer stellte er uns Strandkörbe zur Verfügung und unterstützte uns bei der Räumung des Strandes vor dem Aufbau.

Auch die Firma Treppenbau Miedke darf nicht vergessen werden. Sie stellte uns das Material für die Aufsteller der Banner und wir durften gemeinsam mit Ihnen diese in ihrer Werkstatt fertigstellen.

Die Zelte bei unserem Turnier konnten wir uns sehr günstig beim Förderverein des Usedom Beachcup leihen, danke.

Ein weiteres Highlight unseres Turniers war das Physiozelt der Physiotherapiepraxis Körperlot. Hier konnten sich die Spieler von den Physiotherpeutinnen Anja Hoffstädt und Romy Ahrndt umsorgen lassen und für eventuelle Verletzungen stand Rettungsassistent Bert Jablinski bereit. Vielen Dank an euch drei!

Nun waren Rahmenbedingungen geklärt und was fehlte, war nur noch der Einsatz von uns. Da wir United sind und zusammenhalten, war es nicht verwunderlich, dass wir Freitag Mittag bereits mit zahlreichen Mitgliedern am Strand in Karlshagen versammelt waren und fast in Rekordzeit ein perfektes Beachsoccerfeld in den feinsten Sand zauberten. Auch ein paar der Karlshagener Spieler kamen zu den United-Mannen dazu und unterstützten sie beim Aufbau. Gleiches gilt für den Abbau am Sonntag.

Nach einer Nachtwache ohne Vorfälle war es dann soweit, der Turniertag war da und wir standen mit vielen Helfern im Sand.

Da wir ein kleineres Problem mit den Schiedsrichtern hatten, kam Helmut Baum aus Natendorf alleine angereist. Kurzfristig konnten wir den Karlshagener Alexander Gerhardt, welcher schon viele Rasenpartien gepfiffen hat, anheuern. Der erfahrene unterwies den Beach-Neuling in kürzester Zeit und beide pfiffen ein hervorragendes Turnier. Danke dafür!

Ein riesiges Dankeschön möchte ich hier noch einmal an Olaf Schröder richten, der Zuschauer und Spieler gleichermaßen durch seine charmante Moderation den ganzen Tag bei Laune halten konnte.

Danke Olaf!

Der nächste Riesendank soll unseren Frauen gewidmet sein. Nach einer Beachsaison, in welcher ihr uns an vielen Wochenenden "loslassen" musstet oder mit zu unseren Turnieren gefahren seid, um uns zu unterstützen, folgte unser eigenes Turnier. Vielleicht versprach sich die ein oder andere von euch ein wenig Entspannung, aber es gab was zu tun und Ihr wolltet natürlich auch anpacken. In unnachahmlicher Manier habt ihr das Verpflegunszelt belebt. Kinderschminken, Hüpfburg und Spielerversorgung beanspruchte euch den gesamten Tag und jeder von uns bringt euch dafür riesigen Respekt entgegen. Während wir unser Turnier spielten, habt ihr für den reibungslosen Ablauf gesorgt, statt die Spiele zu verfolgen. DANKE!

Zum Ende hin möchte ich noch einen großen Dank an alle weiteren beteiligten richten. Die Mannschaften spielten ein außerordentlich faieres Turnier. Es gab nahezu kein Gemecker und die Teams zollten sich untereinander Respekt, es wurde durchweg freundlich miteinander umgegangen. Danke an primus inter pares Schwerin, BallBrothers Bad Bevensen, beaCHiefs Leipzig, Hohensee United und das Beachteam Insel Usedom für das tolle Turnier.

Nicht nur die aktiven Akteuere trugen dazu bei, sondern auch die Zuschauer. Geschätzte 800 Leute besuchten uns bei unserem Turnier und feuerten, begeistert vom schönen Beachsport, alle Teams gleichermaßen an. Danke, dass Ihr uns diese tolle Kulisse geboten habt.

 

Orgachef Christian Vitus Bäring