Der vierte Beachsoccer-Cup Karlshagen setzt Zeichen

Über 300 Kicker zwischen fünf und 50 verwandeln den Karlshagener Strand in eine Beachsoccer-Oase / Bericht Kinder

Die Insel Usedom ist Superlative gewohnt. Die meisten Sonnenstunden, der feinste Sand; ein Urlauberparadies. Das Ostseebad Karlshagen hat nach diesem Wochenende eine weitere Steigerung erlebt, denn die Superlativ-Eigenschaften wurden mit einer sportlichen Komponente verbunden, die sich wachsender Beliebtheit erfreut. Der 4. Beachsoccer-Cup Karlshagen hat am Wochenende rund 300 Kicker aus sechs Bundesländern in drei Wettbewerben zusammengebracht, die ein Strand-Fußball-Fest feierten. Die Jüngsten gingen dabei noch nicht einmal zur Schule, die Ältesten dürften sich über graue Haare nicht mehr wundern. Die Einen haben jede Woche einen Beachsoccer-Ball am Fuß, die Anderen wussten nicht, dass es diesen überhaupt gibt. Alle aber eint die Freude an der schönsten Nebensache der Welt, alle lieben den Run auf Tore. Und alle - ob fünf oder 50, ob Greenhorn, Youngster oder Fußball-Gott waren und sind von dieser Art der Unterhaltung begeistert.

Hohensee United hatte zusammen mit den Partnern – der Kurverwaltung des Ostseebades Karlshagen und dem FSV Karlshagen – am 16. und 17. Juli 2016 ein hervorragendes Beachsoccer-Areal in den Sand gestellt und ein Event organisiert, dass mit Begeisterung Grenzen sprengen konnte.

Das lag natürlich an den Gästen, denn viele haben diese Veranstaltung schon Monate zuvor geplant und waren mit Vorfreude angereist. Dazu gehört der brandenburgische Verein SV Merkur Kablow-Ziegelei, der gleich drei Kinder- und ein Männerteam an den Start brachte. Daniel Chudaske ist begeistert: „Für die Kinder, die Eltern und auch für die Männer ist es das Highlight am Ende einer Saison. Was die Jungs von Hohensee United hier in den Sand zaubern, ist jedes Mal außergewöhnlich. Und auch der FSV Karlshagen liest uns fast jeden Wunsch von den Augen ab, obwohl wir mit unserem Tross nicht immer einfach sind.“

Doch zurück zum Sportlichen. Die Turnierleitung hatte diesmal alle drei Turniere zusammengefügt. Männer-Spiele wurden in den Spielplan des Nachwuchses eingefügt. Enrico Kufahl, der den Veranstaltungs-Hut auf hatte: „Wir wollten die Kinder und die Männer zusammenführen, denn beim Beachsoccer können durchaus die Großen von den Kleinen lernen, natürlich auch die Kleinen von den Großen. Und so starteten wir quasi mit 20 Mannschaften in die zwei Tage – und natürlich mit Karlshagens Maskottchen Karlchen.“

Rein sportlich brachten schon die Jüngsten im Turnier der Sechs- bis Neunjährigen die Zuschauer zum Staunen, denn der Nachwuchs vom SV Merkur Kablow Ziegelei und die Thalia Grundschule aus Berlin gewannen ihre Auftaktspiele gegen Zinnowitz und Karlshagen deutlich. Eine weitere Besonderheit am Strand von Karlshagen ist die Teilnahme sogenannter Urlauberteams. Bereits im Vorfeld und auch am Wettkampftag können sich einzelne Kinder anmelden, die dann in Teams zusammengefügt werden. Das ist zwar für die Organisatoren logistisch nicht ganz einfach, doch der Erfolg ist augenscheinlich. Denn obwohl die Kinder sich kaum kannten, kickten sie mit großer Freude. Jenes Urlauberteam der Ak 6-9 hatte die Auftaktpartie nur knapp gegen Kablow II und später gegen Karlshagen mit 1.2 verloren, musste gegen die Favoriten aber deutlich Federn lassen. Auch die kleinsten Karlshagener und Zinnowitzer Fußballkinder hatten herausragende Aktionen und große Kämpferherzen - aber zu wenig Erfahrung in der zehnminütigen Spielzeit, so dass sich zwei Teams herauskristallisierten. Überhaupt war die gute Spielorganisation der Berliner und Brandenburger auffällig. Den Kablower Knirpsen sah man an, dass sie den Usedomer Sand schon kannten; die Kinder der Thalia-Grundschule zeichneten sich auch durch taktische Disziplin aus. So musste die Partie gegeneinander die Entscheidung bringen. Die Brandenburger hatten in letzter Minute das 2:1 erzielt und anschließend den Centre Court in einen Jubelhaufen verwandelt, der Champions-League-Charakter besaß.

Nach den 70 Toren bei den Kleinsten fielen auch 50 Treffer im Turnier der 10- bis 12jährigen. Hier war der Titelverteidiger FSV Karlshagen favorisiert, weil er seit diesem Jahr auch im Sand trainieren kann. Das Team der Thalia-Grundschule Berlin sorgte auch in dieser Altersklasse für Aufsehen, weil sie individuelle Technik mit Spielwitz paarte. So entschied diesmal vielleicht der körperliche Vorteil der Insulaner das Spitzenspiel mit 2:1.Besondere Sympathie heimste hier aber das Team BB National – gebildet aus jungen Auswahlspielern aus Berlin und Brandenburg – ein, das sogar die körperlich größeren Karlshagener Jungs mit 5:2 besiegten und mit Joey auch den besten Spieler stellten. Im vielleicht besten Match trennten sich BB und Thalia 1:1. Eine gute Rolle spielten aber auch der SV Kandelin, Karlshagen II und das Urlauberteam, so dass kein Team ohne Punkte blieb. Thalia-Trainer Dirk Seidler lobte die BB-Auswahl, war aber auch mit dem Abschneiden seiner Jungs nicht unzufrieden: „Wir waren jetzt das zweite Mal dabei und sind wieder nur Zweiter geworden. Diesmal in beiden Wettbewerben. Es ist aber eine prächtige Veranstaltung, die bei uns ganz oben im Wettkampfkalender steht. Und wir kommen wieder und holen uns dann den tollen Wanderpokal.“

Ob das die gastgebenden Karlshagener zulassen??? Und außerdem dürfte es als sicher gelten, dass Hohensee United in Zukunft eigene Teams an den Start bringt. Im Übrigen haben für das kommende Jahr weitere Mannschaften aus anderen Bundesländern ihr Kommen signalisiert, denn dass Beachsoccer auch einen kleinen Rasenkicker flinker, geschmeidiger und technisch stärker macht, steht außer Frage. Der Spaßfaktor an einem solchen Tag dürfte zudem ungleich höher sein.

Spiele Kinder AK6-9:

Urlauberteam AK 6-9

vs.

SV Merkur Kablow 2

1

:

2

SV Merkur Kablow 1

vs.

Eintracht Zinnowitz

5

:

0

FSV Karlshagen

vs.

Thalia Grundschule Berlin 6-9

2

:

6

SV Merkur Kablow 2

vs.

SV Merkur Kablow 1

1

:

4

Thalia Grundschule Berlin 6-9

vs.

Urlauberteam AK 6-9

4

:

0

Eintracht Zinnowitz

vs.

FSV Karlshagen

1

:

6

SV Merkur Kablow 2

vs.

Thalia Grundschule Berlin 6-9

0

:

3

FSV Karlshagen

vs.

SV Merkur Kablow 1

2

:

6

Urlauberteam AK 6-9

vs.

Eintracht Zinnowitz

2

:

0

FSV Karlshagen

vs.

SV Merkur Kablow 2

3

:

1

Eintracht Zinnowitz

vs.

Thalia Grundschule Berlin 6-9

2

:

3

SV Merkur Kablow 1

vs.

Urlauberteam AK 6-9

7

:

0

SV Merkur Kablow 2

vs.

Eintracht Zinnowitz

2

:

1

Thalia Grundschule Berlin 6-9

vs.

SV Merkur Kablow 1

1

:

2

Urlauberteam AK 6-9

vs.

FSV Karlshagen

1

:

2

 

Endstand Kinder AK6-9:

Platz Team Spiele Punkte + - Diff. S U N

1

SV Merkur Kablow 1

5

15

24

4

20

5

0

0

2

Thalia Grundschule Berlin 6-9

5

12

17

6

11

4

0

1

3

FSV Karlshagen

5

9

15

15

0

3

0

2

4

SV Merkur Kablow 2

5

6

6

12

-6

2

0

3

5

Urlauberteam AK 6-9

5

3

4

15

-11

1

0

4

6

Eintracht Zinnowitz

5

0

4

18

-14

0

0

5

 

Spiele Kinder AK10-12:

Urlauberteam AK 10-12

vs.

FSV Karlshagen Team 2

1

:

3

FSV Karlshagen Team 1

vs.

Thalia Grundschule Berlin 10-12

2

:

1

BB-National

vs.

SV Kandelin

1

:

2

FSV Karlshagen Team 2

vs.

FSV Karlshagen Team 1

0

:

2

SV Kandelin

vs.

Urlauberteam AK 10-12

1

:

1

Thalia Grundschule Berlin 10-12

vs.

BB-National

1

:

1

FSV Karlshagen Team 2

vs.

SV Kandelin

1

:

0

BB-National

vs.

FSV Karlshagen Team 1

5

:

2

Urlauberteam AK 10-12

vs.

Thalia Grundschule Berlin 10-12

1

:

7

BB-National

vs.

FSV Karlshagen Team 2

0

:

1

Thalia Grundschule Berlin 10-12

vs.

SV Kandelin

2

:

0

FSV Karlshagen Team 1

vs.

Urlauberteam AK 10-12

5

:

1

FSV Karlshagen Team 2

vs.

Thalia Grundschule Berlin 10-12

0

:

1

SV Kandelin

vs.

FSV Karlshagen Team 1

1

:

5

Urlauberteam AK 10-12

vs.

BB-National

1

:

1

 

Endstand Kinder AK10-12:

Platz Team Spiele Punkte + - Diff. S U N

1

FSV Karlshagen Team 1

5

12

16

8

8

4

0

1

2

Thalia Grundschule Berlin 10-12

5

10

12

4

8

3

1

1

3

FSV Karlshagen Team 2

5

9

5

4

1

3

0

2

4

BB-National

5

5

8

7

1

1

2

2

5

SV Kandelin

5

4

4

10

-6

1

1

3

6

Urlauberteam AK 10-12

5

2

5

17

-12

0

2

3